Schirmherr 2020/2021

Seit August 2018 leitet Dr. Norbert Lurz das Dezernat 2 des Oberkirchenrats der Evangelischen Landeskirche in Würtemberg.  Es umfasst die Referate "Religionsunterricht, Schule und Bildung", "Werke und Dienste" sowie "Diakonat".

Norbert Lurz ist in Freiburg geboren und hat dort und in Tübingen Altertumswissenschaften und später Wirtschaftswissenschaften studiert. Er bringt mehr als 20 Jahre Verwaltungserfahrung in Ministerien mit und hat vier Jahre das Büro von Kultusministerin Annette Schavan geleitet.

  • add Grußwort von Norbert Lurz

    „Wir sind dabei: Vielfalt leben, Demokratie gestalten!“

    Dass dieses Thema für die Filmpreise „Goldene Gans“ und „Silbernes Schaf“ 2021 ausgesucht wurde, halte ich für ein wichtiges Zeichen in einer Zeit, in der unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung durchaus keine Selbstverständlichkeit mehr ist. 75 Jahre nach Kriegsende hat man den Eindruck, dass der Gleichklang von Frieden, Demokratie und die Herrschaft des Rechts nicht immer verstanden und von Populisten unterschiedlicher Couleur untergraben wird. Dass sich Rechtsextremisten mit vermeintlich einfachen Antworten auf komplexe Probleme unserer Gesellschaft in demokratische Parlamente wählen lassen, muss uns wachrütteln. Die Bedeutung von Toleranz, Meinungs- und Religionsfreiheit wie auch der Demokratie insgesamt, muss wieder diskutiert werden. „Wir Kirchen verstehen uns als Teil dieser Demokratie und nehmen unsere Mitverantwortung für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft und für das demokratische Gemeinwesen ernst,“ betonten 2019 in einem gemeinsamen Wort die Deutsche Bischofskonferenz und der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland.

    Ich bin mir sicher, dass die Beiträge zu den Filmpreisen wichtige Diskussionen auslösen werden und auch mithelfen, Vertrauen in das hohe Gut der Demokratie stärken zu helfen. Ich freue mich über alle Ideen, Anregungen, auch nachdenkliche Beiträge. Gerade mit jungen Menschen ist es heute wichtig über die Grundlagen zu reden, von denen die Demokratie lebt. Letztendlich ist es die uns tragende Idee, dass alle Menschen als Geschöpfe Gottes gleich an Würde und Rechten sind, gleich welche Voraussetzungen sie (nicht) mitbringen.

    Ich wünsche den Preisen deshalb eine hohe Beteiligung, den Mitwirkenden gutes Gelingen und den Zuschauerinnen und Zuschauern der Filme inspirierende Eindrücke.

    Mit herzlichem Gruß,
    Ihr Dr. Norbert Lurz, Oberkirchenrat für Kirche und Bildung der Ev. Landeskirche in Württemberg

  • add Die letzten Schirmherrinnen und Schirmherren im Überblick
    JahrOrtSchirmherrin oder Schirmherr
    2019KarlsruheUlrike Bruinings, Landesjugendpfarrerin Baden
    2017StuttgartMartin Dellit, Geschäftsführer i.R. des Evangelisches Medienhaus GmbH Stuttgart, Vorsitzender der Evangelischen Kirchenkreissynode Stuttgart
    2014 – 2015HeilbronnPrälat Harald Stumpf, Prälatur Heilbronn
    2012 – 2013UlmWolfgang Wunden, Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK)
    2011StuttgartProf. Dr. Horst Niesyto, Pädagogische Hochschule Ludwigsburg